Anzeige

Freitag, 13. Januar 2017

Heimweh nach Detroit City - Tom Jones, 1968




Heimweh nach Detroit City - Tom Jones, 1968

Heimweh ist schlimmer als Durst. Tom Jones konnte seinerzeit ein Lied davon singen.
Ein Mann kommt nach vielen Jahren in seine Heimatstadt zurück. Das Elternhaus steht zwar noch, aber der Putz ist reichlich abgebröckelt. Der Heimkehrer sieht vor seinem geistigen Auge die Figuren seiner Lieben von damals wieder auferstehe. Die Mutter, der geliebte Papa, und das Mädchen, das allzu lang auf ihn gewartet hatte.

Heimweh, das Verlangen zurückzukehren, wird als eine Sehnsucht bezeichnet (*). Und – es ist das gegenteilige Gefühl zum Fernweh. Die Fans von Tom Jones können sagen: er hat das Gefühl von Heimweh in „Detroit City“ perfekt ausgedrückt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige