Anzeige

Samstag, 14. Januar 2017

Distant Drums - Jim Reeves





Distant Drums - Jim Reeves

Der Sänger überzeugt mit einer sonoren, ruhigen Stimme. Der Ausdruck „Timbre“ kann dem Musikfreund einfallen. Was bedeutet der Begriff?
Timbre ist sächlich und bedeutet „Klangfarbe“ (*). Schwingungen bewegen sich in einem Klangspektrum. Der Begriff wir in der Regel für Musikinstrumente angewendet. Und die Stimme des Sängers wird auch ein Instrument bezeichnet.

Jim Reeves war ein Countrysänger (*) mit einer besonderen Stimme. Er lebte in der Zeit von circa 1920 bis etwa 1960. Er trat oft in der berühmten Radioshow „Grand Ole Opry“ aus Nashville auf.
Der Sänger kam 1964 bei einem Flugzeugunglück um. Nach seinem Tod trat ein zweiter Nachfrage Boom nach seinen Musikstücken ein, besonders in England.

Die Lieder von Jim Reeves werden auch als sanft und romantisch bezeichnet. Seine Stimme wird als „samtweicher Bariton“ bezeichnet (*). Da könnte man wieder einmal hineinhören.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anzeige