Anzeige

Montag, 19. September 2016

Donna – Ritchie Valens


Bildquelle: havefun/ http://schlager-in-bildern.blogspot.de/

Eine Liebeserklärung für immer und ewig

Ritchie Valens hat das angenehm melodische Lied „Oh Donna“ im Jahr 1958 gesungen. Von ihm stammt auch der Evergreen „La Bamba“ aus dem gleichen Jahr.
Ritchie Valens gehört zum Kreis um Buddy Holly. Sie kamen, zusammen mit ihrem Freund „The Big Bobber“, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben (*).

In dem Lied besingt Ritchie Valens seine Schulfreundin mit gleichem Namen.
„Donna“ wurde im Jahr 2004 von dem Fachjournal Rolling Stone in die Liste der „500 besten Songs aller Zeiten“ aufgenommen (*). Ritchie Valens hat zudem einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood.



Donnerstag, 8. September 2016

Ich sprenge alle Ketten




Ich sprenge alle Ketten – Ricky Shayne, 1967


Jugendliche fühlen sich oft eingezwängt - in Konventionen, in unverständliche Vorschriften, in Unbegreifliches. Sie wollen heraus aus diesen gedachten Ketten und frei sein nach ihrem Verständnis.

Ricky Shayne hat mit seinem Song „Ich sprenge alle Ketten“ dieses Lebensgefühl der damaligen Jugend treffend ausgedrückt. Dazu wiederholt er im Text mehrmals die Worte: „Ich sage: Nein, nein, nein, … usw. Wiederholungen unterstreichen die  gewünschten Wirkung eines Ausspruches, im Gespräch, in der Produktpräsentation – und im Lied einer rebellischen Jugend.

Das Lied war eine gekonnte Performance von Ricky Shayne, wenn man es so sehen will.


Dienstag, 6. September 2016

Seit wann gibt es eine Hitparade?


Seit wann gibt es eine Hitparade?

Seit 1935. Der Begriff wurde mit einem Musikprogramm in den USA geprägt (*).Im deutschsprachigen Raum wurde die erste Radiosendung mit dem Titel „Hitparade“ im Jahr 1958 von Radio Luxemburg ausgestrahlt. Der Moderator hieß Camillo Felgen. Der Duden hat den Begriff „Hitparade“ erst 1967 aufgenommen (*).

Heute heißt das - Charts.


(*) Textquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Musikcharts

Anzeige