Anzeige

Freitag, 18. November 2016

Cuba – Habanero – Caterina Valente






Spiel noch einmal für mich Habanero – Caterina Valente, 1957

Cuba hat sich geöffnet, und die Urlauber strömen in das Land.
Caterina Valente hat die Sehnsucht nach dem für uns so fernen Land schon im Jahr 1957 besungen. Der Text an sich überrascht den Schlagerfreund einigermaßen. Darin wird eher die Fron und das Leid der armen „Tschikos“ besungen als der Traum vom palmengeschmückten Paradies.

Der Song hört sich melodisch und etwas getragen an. Das Lied war seinerzeit sehr erfolgreich. Es hielt sich sieben Monate lang in den Hitparaden und schaffte es in Deutschland bis auf Platz 2 (*).


***

Montag, 24. Oktober 2016

Spotnicks – Sphärenklänge der 60er




Raumfahrt – musikalisch umgesetzt

Die Spotnicks hatten seinerzeit eine sehr gute Idee. Sie hatten die Aufbruchsstimmung in der Weltraumfahrt übernommen und daraus eine erfolgreiche Musik gemacht. Ihr Name „The Spotnicks“ klang an den Sputnik an (*), ihr Outfit erinnerte an Weltraumfahrer, und ihre Musik klang „sphärisch“, außerirdisch. Die bekanntesten Songs waren wohl Amapola und Johnny Guitar.
Die Band ist bis heute aktiv. Viele ihrer Auftritte sind auch im Internet als Video zu bewundern.

Aufbruchsstimmung einer Ära- wie würde man heute eine solche Band nach dem aktuellen Trend benennen? Und welche Art von Musik würde diese Band machen?


Montag, 19. September 2016

Donna – Ritchie Valens


Bildquelle: havefun/ http://schlager-in-bildern.blogspot.de/

Eine Liebeserklärung für immer und ewig

Ritchie Valens hat das angenehm melodische Lied „Oh Donna“ im Jahr 1958 gesungen. Von ihm stammt auch der Evergreen „La Bamba“ aus dem gleichen Jahr.
Ritchie Valens gehört zum Kreis um Buddy Holly. Sie kamen, zusammen mit ihrem Freund „The Big Bobber“, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben (*).

In dem Lied besingt Ritchie Valens seine Schulfreundin mit gleichem Namen.
„Donna“ wurde im Jahr 2004 von dem Fachjournal Rolling Stone in die Liste der „500 besten Songs aller Zeiten“ aufgenommen (*). Ritchie Valens hat zudem einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood.



Donnerstag, 8. September 2016

Ich sprenge alle Ketten




Ich sprenge alle Ketten – Ricky Shayne, 1967


Jugendliche fühlen sich oft eingezwängt - in Konventionen, in unverständliche Vorschriften, in Unbegreifliches. Sie wollen heraus aus diesen gedachten Ketten und frei sein nach ihrem Verständnis.

Ricky Shayne hat mit seinem Song „Ich sprenge alle Ketten“ dieses Lebensgefühl der damaligen Jugend treffend ausgedrückt. Dazu wiederholt er im Text mehrmals die Worte: „Ich sage: Nein, nein, nein, … usw. Wiederholungen unterstreichen die  gewünschten Wirkung eines Ausspruches, im Gespräch, in der Produktpräsentation – und im Lied einer rebellischen Jugend.

Das Lied war eine gekonnte Performance von Ricky Shayne, wenn man es so sehen will.


Dienstag, 6. September 2016

Seit wann gibt es eine Hitparade?


Seit wann gibt es eine Hitparade?

Seit 1935. Der Begriff wurde mit einem Musikprogramm in den USA geprägt (*).Im deutschsprachigen Raum wurde die erste Radiosendung mit dem Titel „Hitparade“ im Jahr 1958 von Radio Luxemburg ausgestrahlt. Der Moderator hieß Camillo Felgen. Der Duden hat den Begriff „Hitparade“ erst 1967 aufgenommen (*).

Heute heißt das - Charts.


(*) Textquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Musikcharts

Sonntag, 28. August 2016

Girls Just Want to Have Fun



Dieses Lied kennt fast jeder, der sich für Popmusik interessiert. Was hat Cyndi Lauper in ihrer Karriere sonst noch an Erfolgsliedern gesungen?

Eine Menge. Sie hat insgesamt 14 Gold und 26 (!) Platin Records vorzuweisen, dazu fünf Mal Silber (*). Ihre Auszeichnungen reichen von Grammy (2) über Emmy bis zu Tony Awards. Da kann man nur staunen – eine tolle Leistung.


Freitag, 26. August 2016

Kauf dir einen bunten Luftballon





Mit dem Luftballon ins Schlaraffenland

Luftballons stehen für gute Laune. Und es gibt sie gar nicht so lange – sie wurden erst um das Jahr 1850 in England erfunden.

Das Lied „Kauf dir einen bunten Luftballon“ stammt in seiner aktuellen Version aus dem Jahr 1961 (*). In der gleichnamigen Komödie spielten auch Heinz Erhardt – und Toni Sailer – mit.
Marika Rökk und andere hatte das Lied zu verschiedenen Zeiten gesungen.


Was tun die Leute mit dem bunten Luftballon? Sie halten sich daran fest und fliegen in ein Märchenland.
Und was gibt es dort, was es hier nicht gibt? Milch und Honig und duftende Felder.
Das Schlaraffenland also? Ja, und es existiert tatsächlich, in Südfrankreich. Bei Toulouse gibt es einen Landstrich, der heißt „Pays de Cocagne“, zu Deutsch: das Schlaraffenland (*).

Ein passender Titel, den man nachträglich versteht. Das Jahr 1961 wird in Deutschland wohl noch zur Nachkriegszeit gerechnet. Die Menschen hatten in den Jahren zuvor viele Entbehrungen erfahren. Der Wunsch nach einem sorgenfreien Leben wurde musikalisch ausgedrückt. Jede Musik hat ihre Zeit, so könnte man sagen.



Dienstag, 2. August 2016

What Now My Love

 



Steht das Schicksal in den Sternen?

Frank Sinatra hat das Lied gesungen. Elvis Presley und Shirley Bassey gehören zu den Interpreten, ebenso Sonny und Cher. Anfang der 60er Jahre war der Song es ein Top Hit. Aber der Ursprung liegt bei – Gilbert Becaud (*). „Et Maintenant“ hieß  der französische Urtitel. 
Man möchte manchmal wieder mehr – und neue - französische Chansons hören.


Montag, 1. August 2016

Dankeschoen – ein Evergreen mit freundlicher Botschaft




Bert Kaempfert hatte dieses Lied Anfang der 60er Jahre komponiert (*). Die US-amerikanische Sänger Wayne Newton hatte mit der Gesangsversion einen Super-Hit, der ihn ein Leben lang begleiten sollte. 
Brenda Lee, Ivo Robic und Bernd Spier haben den Erfolgshit ebenfalls gecovert.

Ein schönes Lied mit einer angenehmen Botschaft.

(*) Textquelle:  https://de.wikipedia.org/wiki/Danke_Schoen

... in einer anderen Darstellung






Dienstag, 26. Juli 2016

Fly, Robin, Fly


Fly, Robin, Fly – ausgezeichneter deutscher Disco Sound


Eine Münchener Disco-Band schafft den Eintrag in die Liste der Grammy Awards. Dies ist eine Sensation, die man als Schlagerfreud natürlich unbedingt untersuchen muss.

Was ist der Grammy? Ein US-amerikanischer Musikpreis (*). Er wird jährlich von einer angesehen Akademie verliehen. Zu den deutschen Preisträgern gehörten Namen wie Dietrich Fischer-Dieskau und Fritz Wunderlich. Und – die Silver Convention.

Wer sind die Silver Convention? Es handelt sich um eine Disco-Formation aus den 1970er Jahren (*). Die Gruppe gehörte zum Umfeld des „Munich Sound“. Dies war eine seinerzeit sehr bekannte und erfolgreiche Stilrichtung.
Der erste Top Hit der Silver Convention hieß „Fly, Robin, Fly“. 

Die Verleihung dieses Preises ist sehr erfreulich: eine deutsche Pop-Produktion schafft es zu einem US Musik Award. Da muss man auch einmal auf YouTube in die Aufnahme hineinhören.

Und wer befindet sich noch in dieser Gesellschaft der Grammy Preisträger?
Michael Jackson, Beyoncé, Eric Clapton – Hut ab vor den Machern von Silver Convention.

(*) Textquellen:



Montag, 25. Juli 2016

Catch A Falling Star


Bildquelle: cdd20 https://pixabay.com/de/himmel-nacht-sternschnuppe-traum-1077861/ 

Catch A Falling Star – Perry Como

Tutanchamun hat es auch getan. Er hat einen heruntergefallenen Meteoritenstein bei sich getragen. Der Pharao ließ sich aus dem seltenen Mineral sogar einen königlichen Dolch herstellen.
Andy Williams hat den Stein einfach nur in die Tasche gesteckt. Als Glückbringer.
Panspermie - das Leben kommt aus dem Weltall, so meinen einige Forscher. Dieser Hintergrund  könnte einem Leser und Musikfreund bei dem Lied von Perry Como  einfallen. 

Steine aus dem Weltall werden als Glücksbringer besungen. Dies ist offenbar eine alte Tradition des Verständnisses.





Sonntag, 24. Juli 2016

Summertime Blues - und es war im Sommer 1958


Summertime Blues - und es war im Sommer 1958

Und Eddie Cochran wollte mit seiner Freundin feiern gehen. Doch der Boss sagte „No“. Eddie musste an diesem lauen Sommerabend weiter schaffen.

Eine einfache Geschichte, kurz und einprägsam erzählt, traf den Nerv der Teenager im Jahr 1958 (*). Die raue Stimme von Eddie Cochran und sein gekonnter Gitarren Riff machten das Lied zu einem Millionen Seller. Ach ja, und da war noch Eddies Freundin, die im Hintergrund rhythmisch in die Hände klatschte und ihrem Eddie mit diesem Titel Glück brachte.

Textquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Summertime_Blues_(Lied) 



Freitag, 22. Juli 2016

Das Mädchen Carina

Das Mädchen Carina - Roy Black, 1969

In Österreich sollen seine Lieder zeitweise über einen sogenannten „Schnulzenerlass“ verboten gewesen sein (*). Radio Luxemburg hatte ihm 13 Goldene Löwen verliehen.
Der „normale“ Schlagerfreund genießt wohl einfach die Stimmung in seinen Liedern.




Montag, 23. Mai 2016

Verliebt in die Liebe






Ich bin verliebt in die Liebe – Chris Roberts 1970

So muss ein Schlager sein. Eine frische Melodie, ein einprägsamer Text und ein Rhythmus zum Mitmachen. So ist das für den Schlagerfreund - OK.

Donnerstag, 19. Mai 2016

mit 17



Du kannst nicht immer 17 sein - Chris Roberts, 1974

Die Schlagerwelt hat es mit dem Altern. Du kannst nicht immer 17 sein. Und dann kommt die bange Frage: Wirst Du mich immer noch lieben, wenn ich einmal sixty-four bin?

Diese Furcht vor dem Alter ist aber nur bei uns im Westen in dieser Form verbreitet. Die Menschen im Osten, in Asien, nehmen diese Entwicklung durchaus entspannter zur Kenntnis. Im Hinduismus werden die 4 Lebensstadien von der Jugend bis zum Alter sogar als ein Ideal geschildert (*). 

Da schau einer an. Mit 66 ist also doch noch nicht Schluss.


Montag, 16. Mai 2016

Strandparty - The Beach Boys




Bildquelle: OpenClipartVectors /http://pixabay.com/de/strandparty-tanzen-feier-m%C3%A4dchen-155569/

Strandparty - The Beach Boys

Die Beach Boys stehen für Gute-Laune-Musik. Strand, Surfen, Kalifornien und Sonnenschein. Zum 50-jährigen Jubiläum ihres Albums „Pet Sound“ hatte Wikipedia einen eigenen Artikel veröffentlicht.

Gibt es die Gruppe noch? Im Jahr 2012, so liest man, sind sie noch einmal gemeinsam aufgetreten. Einige Gründungsmitglieder sind inzwischen verstorben.

Was gibt es Besonderes zum Album „Pet Sounds“ zu lesen?
Der Komponist Brian Wilson hat ungewöhnliche Hintergrundgeräusche verwendet. Dazu hat er klappernde Löffel und andere Gegenstände in den Ton eingemischt.
Brian Wilson wollte Musik schreiben, die Zeit überdauert …

Freitag, 6. Mai 2016

Marmor, Stein und Eisen


Marmor, Stein und Eisen bricht – Drafi Deutscher 1965

Drafi Deutscher singt vom Vertrauen. Komme, was da wolle (wenn der Regen fällt), sie kann sich auf ihren Partner verlassen - ein starker Text mit  Vorbildfunktion. Vielleicht war das Lied deshalb so erfolgreich.

Die melodische Untermalung mit Gitarrenakkord zum damdam hatte sicher einen wesentlichen Anteil am Erfolg dieses Evergreens. Die Message war aber wohl der endgültige Gewinner für dieses Lied.

Was ist Vertrauen? Ein starkes Gefühl, dass eine Person etwas ernst meint. Von Redlichkeit wird gesprochen (*) und von Treue. Treu und stark und fest steht der Mensch, dem man vertrauen kann.
Also, das Lied hat es in sich.

(*) Textquellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Vertrauen

***

Ein Evergreen für viele Schlagerfreunde




Anzeige