Anzeige

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Einmal um die ganze Welt






Einmal um die ganze Welt - Karel Gott, 1967


Eine Weltreise … ist der Traum vieler Menschen mit Fernweh. Im Zeitalter der Kreuzfahrten können sich einige Globetrotter diesen Traum erfüllen.
Karel Gott hat den Evergreen im Jahr 1967 zum ersten Mal gesungen. Die „goldene Stimme aus Prag“, wie der Sänger gern genannt wird, hat mit diesem Lied vielen Schlagerfreunden schöne Stunden bereitet.

Freitag, 18. November 2016

Cuba – Habanero – Caterina Valente






Spiel noch einmal für mich Habanero – Caterina Valente, 1957

Cuba hat sich geöffnet, und die Urlauber strömen in das Land.
Caterina Valente hat die Sehnsucht nach dem für uns so fernen Land schon im Jahr 1957 besungen. Der Text an sich überrascht den Schlagerfreund einigermaßen. Darin wird eher die Fron und das Leid der armen „Tschikos“ besungen als der Traum vom palmengeschmückten Paradies.

Der Song hört sich melodisch und etwas getragen an. Das Lied war seinerzeit sehr erfolgreich. Es hielt sich sieben Monate lang in den Hitparaden und schaffte es in Deutschland bis auf Platz 2 (*).


***


Zwei weitere Habaneros machen Musik




Montag, 24. Oktober 2016

Spotnicks – Sphärenklänge der 60er




Raumfahrt – musikalisch umgesetzt

Die Spotnicks hatten seinerzeit eine sehr gute Idee. Sie hatten die Aufbruchsstimmung in der Weltraumfahrt übernommen und daraus eine erfolgreiche Musik gemacht. Ihr Name „The Spotnicks“ klang an den Sputnik an (*), ihr Outfit erinnerte an Weltraumfahrer, und ihre Musik klang „sphärisch“, außerirdisch. Die bekanntesten Songs waren wohl Amapola und Johnny Guitar.
Die Band ist bis heute aktiv. Viele ihrer Auftritte sind auch im Internet als Video zu bewundern.

Aufbruchsstimmung einer Ära- wie würde man heute eine solche Band nach dem aktuellen Trend benennen? Und welche Art von Musik würde diese Band machen?


Sonntag, 23. Oktober 2016

Siesta Fiesta – Dean Martin


That`s Entertainment

Dean Martin war ein cooler Typ. Er soll auch den Beinamen „King of Cool“ getragen haben (*). Seine musikalischen Erfolge sind Legion. Unsterblich im Showgeschäft wurde er durch seine Auftritte mit der „Rat Pack“ in den 1960er Jahren in Las Vegas.
Im Filmgeschäft sind die lustigen Filme mit Jerry Lewis und einige Western Filme im Gedächtnis geblieben. 
Die schlafende Katze kann an seinen Song „Fiesta Siesta“ erinnern, ein leichtes Lied mit Partystimmung aus jener Zeit. 

Dean Martin soll einmal gesagt haben, als Lebensziel hatte er sich vorgenommen, einfach ein guter Showmaster sein. Ziel erreicht.


Freitag, 21. Oktober 2016

Fernweh und Heimweh


Die Sehnsucht des Seemanns

Das Fernweh hat in früheren Zeiten hauptsächlich die Seeleute erfasst – wenn man den Schlagertexten glauben will.
Freddy Quinn hat die Sehnsucht nah fernen Ländern in seinen Liedern ausgiebig dargestellt. Auch die Sängerinnen Lale Andersen und Lolita haben mit diesem Thema einige Evergreens geschaffen (*).

Sehnsucht kann im Zusammenhang mit Fernweh und Heimweh als inniges Verlangen(*) aufgefasst werden. Wenn in der Heimat die Zustände für untragbar gehalten werden, dann will der sehnsüchtige Mensch an einen anderen Ort reisen, am liebsten in sein Paradies.
Doch dort kann ihn das Heimweh einholen, und dann will er wieder zurück nach Hause. Psychologen nenne diesen Zustand eine emotionale Prägung (*). 

Wie geht man mit dieser Spannung um? Anpassen an die neue Umgebung, vergessen – oder hin und wieder nach Hause fahren …

(*) Textquelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Fernweh
https://de.wikipedia.org/wiki/Heimat
https://de.wikipedia.org/wiki/Lolita_(S%C3%A4ngerin)
https://de.wikipedia.org/wiki/Lale_Andersen

Mittwoch, 19. Oktober 2016

When A Man Loves A Woman




Ein Lied, das unter die Haut geht

Eine eindringliche Stimme bleibt oft lange im Ohr der Zuhörer. So geschah es mit dem Song „When A Man Loves A Woman“ von Percy Sledge aus dem Jahr 1966. 

Das Lied wird allgemein der Musikrichtung Soul zugerechnet (*). Es handelt sich auf jeden Fall um einen gefühlvollen Vortrag mit lang anhaltender Wirkung.


Sonntag, 9. Oktober 2016

Carwash – Disco Sound der 1970er Jahre




Autowaschen im Disco Sound, 1976

Disco, Soul und Funk waren die vorherrschenden Stilrichtungen in der Pop-Musik der 70er Jahre. Die Band Rose Royce hat mit Carwash einem Superhit. Der gleichnamige Film aus dem Jahr 1976 war ebenfalls ein Erfolg (*). Er bekam je einen Grammy, eine Goldene Palme in Venedig und eine Nominierung für den Golden Globe. That`s entertainment.


Mittwoch, 28. September 2016

Lonely Boy – Paul Anka



Lonely Boy, Paul Anka 1959

Paul Anka war eines der ersten Teenager-Idole der modernen Musikgeschichte. Sein Song „Diana“ wird oft zu den Liedern gezählt, die am meisten auf der Welt gehört wurden (*). Er befindet sich demnach in der Nähe von „White Christmas“ von Bing Crosby und anderen bekannten Musikstücken.

Mit „Lonely Boy“ setzte Paul Anka seine außergewöhnliche Karriere in den 1950er Jahren fort. Das Lied wurde auch in Deutschland gecovert, unter anderem von Peter Kraus unter dem Titel: Ich bin ja so allein.






Montag, 26. September 2016

Freddy Quinn zum 85. Geburtstag


Bildquelle: bogitw/ https://pixabay.com/de/meer-segelschiff-boot-schiff-701079/


Sehnsucht, die Gitarre und das Meer

Die Gitarre und das Meer. Fährt ein weißes Schiff nach Hongkong. Kein anderer hat es verstanden, die Sehnsucht seiner Generation nach Fernweh so auszudrücken wie Freddy Quinn.
Goodbye Deutschland? Eher nicht, denn die meisten Schlagerfreunde dieser Zeit waren wohl froh, dass sie nach dem Film wieder nach Hause gehen konnten.


Alles Gute zum 85. Geburtstag.

Dienstag, 20. September 2016

Sailing – Rod Stewart




Sailing – Rod Stewart, 1975

Dies ist einer der Songs, die man nie vergisst. Rod Stewart hatte mit dieser Aufnahme auch in Deutschland den Durchbruch geschafft.
Weniger bekannt ist die Tatsache, dass er in den Anfangszeiten mit den Small Faces zusammen aufgetreten ist (*). Und Ron Wood von den Rolling Stones hatte Rod Stewart bei der Komposition seiner Songs unterstützt.
Insgesamt verkauften sich die Aufnahmen von Rod Stewart mehr als 100 Millionen Mal. Und bei uns ist sein Song „Sailing“ wohl am meisten im Gedächtnis geblieben.


Montag, 19. September 2016

Donna – Ritchie Valens


Bildquelle: havefun/ http://schlager-in-bildern.blogspot.de/

Eine Liebeserklärung für immer und ewig

Ritchie Valens hat das angenehm melodische Lied „Oh Donna“ im Jahr 1958 gesungen. Von ihm stammt auch der Evergreen „La Bamba“ aus dem gleichen Jahr.
Ritchie Valens gehört zum Kreis um Buddy Holly. Sie kamen, zusammen mit ihrem Freund „The Big Bobber“, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben (*).

In dem Lied besingt Ritchie Valens seine Schulfreundin mit gleichem Namen.
„Donna“ wurde im Jahr 2004 von dem Fachjournal Rolling Stone in die Liste der „500 besten Songs aller Zeiten“ aufgenommen (*). Ritchie Valens hat zudem einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood.



Freitag, 9. September 2016

Say It Loud




Say It Loud, James Brown - 1968

Der Musiker hatte eine bemerkenswerte Karriere vorgelegt. In den 1960er Jahren war er ein Vorreiter und Idol der Soul Music und ihrer Anhänger. Später hat er, so liest man, den Disco Sound, den Rap und den Hiphop stark beeinflusst (*).

Unvergessen ist der Auftritt von James Brown bei dem Boxkampf Rumble in the Jungle zwischen Ali und Foreman aus dem Jahr 1974.


Donnerstag, 8. September 2016

Peter Maffay zum 67.

Peter Maffay zum 67.




Ich sprenge alle Ketten




Ich sprenge alle Ketten – Ricky Shayne, 1967


Jugendliche fühlen sich oft eingezwängt - in Konventionen, in unverständliche Vorschriften, in Unbegreifliches. Sie wollen heraus aus diesen gedachten Ketten und frei sein nach ihrem Verständnis.

Ricky Shayne hat mit seinem Song „Ich sprenge alle Ketten“ dieses Lebensgefühl der damaligen Jugend treffend ausgedrückt. Dazu wiederholt er im Text mehrmals die Worte: „Ich sage: Nein, nein, nein, … usw. Wiederholungen unterstreichen die  gewünschten Wirkung eines Ausspruches, im Gespräch, in der Produktpräsentation – und im Lied einer rebellischen Jugend.

Das Lied war eine gekonnte Performance von Ricky Shayne, wenn man es so sehen will.


An der Nordseeküste




An der Nordseeküste – Klaus und Klaus, 1985

Gute-Laune Musik kommt immer gut an, besonders wenn der Text mit einer Urlaubsreise verbunden ist.
Klaus und Klaus hatten mit diesem Schlager im Jahr 1985 einen Riesenerfolg. Noch heute können fast alle Schlagerfreunde den Text mitsingen.
Ursprünglich soll das Lied aus Irland stammen und dort gern in fröhlicher Runde in Pubs gesungen werden (*). Das kann man sich gut vorstellen.

Urlaubsreisen an die deutschen Küsten sind nach wie vor sehr beliebt. Daher hat das Lied an Aktualität nicht verloren. Einfach einmal wieder hineinhören …


Dienstag, 6. September 2016

Seit wann gibt es eine Hitparade?


Seit wann gibt es eine Hitparade?

Seit 1935. Der Begriff wurde mit einem Musikprogramm in den USA geprägt (*).Im deutschsprachigen Raum wurde die erste Radiosendung mit dem Titel „Hitparade“ im Jahr 1958 von Radio Luxemburg ausgestrahlt. Der Moderator hieß Camillo Felgen. Der Duden hat den Begriff „Hitparade“ erst 1967 aufgenommen (*).

Heute heißt das - Charts.


(*) Textquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Musikcharts

Samstag, 3. September 2016

Ein Sonntag im Englischen Garten

Bildquelle: Alexas_Fotos/ https://pixabay.com/de/teddy-bank-sitzen-kuscheltier-b%C3%A4r-1640660/

Ein Sonntag im Englischen Garten – Chris Roberts 1973


In den 70er Jahren gab es eine ganze Reihe von Gute-Laune-Schlagern. Das Lied vom "Sonntag im Englischen Garten" gehört bestimmt auch dazu.

Sonntag, 28. August 2016

Girls Just Want to Have Fun



Dieses Lied kennt fast jeder, der sich für Popmusik interessiert. Was hat Cyndi Lauper in ihrer Karriere sonst noch an Erfolgsliedern gesungen?

Eine Menge. Sie hat insgesamt 14 Gold und 26 (!) Platin Records vorzuweisen, dazu fünf Mal Silber (*). Ihre Auszeichnungen reichen von Grammy (2) über Emmy bis zu Tony Awards. Da kann man nur staunen – eine tolle Leistung.


Freitag, 26. August 2016

In The Summertime




Die britische Band Mungo Jerry hatte mit diesem Titel einem Superhit. Was sagt der Text? Es geht um gute Laune und sorgenfreie Tage im Sommer.
Wie kam Mungo Jerry zu seinem Namen? Der Name stammt aus einem Buch über Katzen (*). Wann kam der Titel heraus? 1970 war es.
Heute hat der Song noch seine Gültigkeit, besonders in dieser Jahreszeit …


Kauf dir einen bunten Luftballon





Mit dem Luftballon ins Schlaraffenland

Luftballons stehen für gute Laune. Und es gibt sie gar nicht so lange – sie wurden erst um das Jahr 1850 in England erfunden.

Das Lied „Kauf dir einen bunten Luftballon“ stammt in seiner aktuellen Version aus dem Jahr 1961 (*). In der gleichnamigen Komödie spielten auch Heinz Erhardt – und Toni Sailer – mit.
Marika Rökk und andere hatte das Lied zu verschiedenen Zeiten gesungen.


Was tun die Leute mit dem bunten Luftballon? Sie halten sich daran fest und fliegen in ein Märchenland.
Und was gibt es dort, was es hier nicht gibt? Milch und Honig und duftende Felder.
Das Schlaraffenland also? Ja, und es existiert tatsächlich, in Südfrankreich. Bei Toulouse gibt es einen Landstrich, der heißt „Pays de Cocagne“, zu Deutsch: das Schlaraffenland (*).

Ein passender Titel, den man nachträglich versteht. Das Jahr 1961 wird in Deutschland wohl noch zur Nachkriegszeit gerechnet. Die Menschen hatten in den Jahren zuvor viele Entbehrungen erfahren. Der Wunsch nach einem sorgenfreien Leben wurde musikalisch ausgedrückt. Jede Musik hat ihre Zeit, so könnte man sagen.



Donnerstag, 18. August 2016

Get Your Kicks on Route 66






Die Legende lebt

Die erste Version des Liedes wurde 1946 von Nat King Cole vorgestellt (*). Es gibt mehr als 50 Cover Versionen. Auch die Rolling Stones hatten 1964 einen Super Hit mit dem Titele veröffentlicht.

Die legendäre Strecke gibt es heute noch – in Teilbereichen. Und man kann sie dort auch abfahren. Reiseangebote gibt es genug. Das aktuelle Teilstück, das durch Arizona führt, dürfte für Western Freunde sehr interessant sein.
Ursprünglich war sie übrigens fast 4000 Kilometer lang. Sie führte von Chicago nach Santa Monica bei Los Angeles.


Mittwoch, 17. August 2016

Das ist alle längst vorbei – Peter Alexander



Bildquelle: paulbr75/ https://pixabay.com/de/leer-bademeister-stand-rot-strand-1592792/

Peter Alexander – 1960

Es ist immer wieder erstaunlich, was das Stöbern über Google oder YouTube hervorbringt. Peter Alexander ist im Gedächtnis der aktuellen Schlager-Generation nicht sehr präsent. Dann stößt der Leser auf einen Eintrag mit dem Titel „Das ist alles längst vorbei“ aus dem Jahr 1957. Die Kommentare auf den einschlägigen Musikforen drücken eine ganze Bandbreite von Ansichten aus.

1957 – das sind mehr als 50 Jahre, und der Musikstil ist out. Oder nicht? Der deutsche Schlager ist im Moment sehr beliebt, die Konzerthallen und die TV-Kanäle sind voll davon.
Noch ein Blick auf die Rezension zum Lied von Peter Alexander. Die Rückseite der „Scheibe“ trägt den Titel „Mamitschka“. Was sagt uns das heute?

***

Ich zähle täglich meine Sorgen - Peter Alexander 1960

Ist die Welt inzwischen etwas komplizierter geworden?




Dienstag, 16. August 2016

Motorbiene



Oh, oh  Motorbiene


Bennie Quick hatte 1962 mit seiner „Motorbiene“ einen unvergesslichen Hit. Es war die Zeit von Mofa und Vespa. Und der Soziusplatz ist der Beifahrersitz.

Was war musikalisch los im Jahr 1962? Die Beatles machten ihre ersten Probeaufnahmen (*). Die Rolling Stones haben in London ihren ersten Auftritt. Und Connie Froboess siegt mit „Zwei kleine Italiener“ bei den  Schlager-Festspielen in Baden-Baden.


Montag, 15. August 2016

Jeans On



Bildquelle: PublicDomainArchive

Ein junger Lord besingt die Jeans


David Dundas hatte im Jahr 1976 einen Superhit mit „Jean On“.
Ein Blick in das digitale Lexikon (*) zeigt einige interessante Informationen über den Sänge rund Komponisten.

So führt der Künstler den Titel eines Lords in seinem Namen. Er war in seinen jungen Jahren Schauspieler u.a. beim britischen Fernsehen. Dazu hat er sogenannte Jingles für die Fernsehwerbung entworfen. Jingles sind kurze Erkennungsmelodien. 

Mit dem Song „Jeans On“ hatte David Dundas einen Nummer Eins Hit in Deutschland und zahlreiche gute Platzierungen in den Hitparaden anderer Länder.
Was sagt der Text? Wenn er morgens seine Jean anzieht, dann hat er ein „alright“ Gefühl. Und dann lädt er seine Freundin zum Motorradfahren ein – natürlich geht sie auch in Jeans.

Jeans On - eine frische Melodie, die man auch heute noch gut hören kann.



Donnerstag, 11. August 2016

Apache, The Shadows




Kultband aus den 60er Jahren

In den 60er Jahren waren Instrumental Bands beliebt. Die Shadows gehören noch heute zu bekanntesten Namen. Einer ihrer größten Erfolge war das Stück „Apache“ aus dem Jahr 1960.
Den Namen der Band erfanden die Gründungsmitglieder in der legendären „2i`s Coffee Bar“ im Londoner Stadtteil Soho. Dieser Treffpunkt gilt als die Geburtsstätte des britischen Rock And Roll (*).



Copacabana - Barry Manilow



Passion is fashion.


Auf der Copacabana wird getanzt. Und die Leidenschaften werden ausgelebt.
Barry Manilow hatte im Jahr 1978 diesen Super Hit im Stil des Disco Sound (*).
Was ist die Copacabana? In diesem Lied handelt es sich um einen New Yorker Nachtclub. Der Text spricht von schrägen Typen, die sich dort aufhalten.

Bei dem Original handelt es sich um einen Stadtteil von Rio. Der Strand dort ist vier Kilometer lang.Platz für Leidenschaften.


Montag, 8. August 2016

Up, Up And Away



Auf geht`s

Irgendwo hat man den Song schon einmal gehört. Up, up and away. Dann geht es weiter mit einem „beautiful balloon“, wenn man den Text richtig versteht. Geht es wirklich um einen bunten Ballon?

Ja. Der Text handelt vom Ballonfahren. Und die Gruppe hieß „The Fifth Dimension“ (*). Sie waren in der Zeit um 1967 eine sehr bekannte Gruppe aus dem Genre des „Sunshine Pop“ (*). Was ist Sunshine Pop?
Es war eine Art Gute-Laune-Musik, die in Kalifornien Anfang der 1960er Jahre entstand (*). Die Beach Boys gehörten dazu und die „Mama`s und die Papa`s“.

Die 5th Dimension hatten also im Jahr 1967 diesen großen Hit. Und sie bekamen auch einen Grammy und einen Platz #34 in einer Rubrik der „Top 100 Songs oft he Century“ (*).
Das Lied vermittelt noch heute eine fröhliche, beschwingte Stimmung.
Gut gemacht, kann man sagen.


Mittwoch, 3. August 2016

Kuuipo - Hawaiian Sweetheart



Mehr als ein Aloha


Kuuipo ist der polynesische Ausdruck für „Schätzchen“ oder für „Sweetheart“, wie die Amerikaner sagen.
Elvis Presley hatte mit dem gleichnamigen Song einen großen Erfolg während seiner Live-Übertragung „Aloha From Hawaii“ aus dem Jahr 1973. Es war die erste Live Satelliten Übertragung überhaupt. Mehr als eine Milliarde Zuschauer sollen damals am Fernsehgerät gesessen haben.


Dienstag, 2. August 2016

What Now My Love

 



Steht das Schicksal in den Sternen?

Frank Sinatra hat das Lied gesungen. Elvis Presley und Shirley Bassey gehören zu den Interpreten, ebenso Sonny und Cher. Anfang der 60er Jahre war der Song es ein Top Hit. Aber der Ursprung liegt bei – Gilbert Becaud (*). „Et Maintenant“ hieß  der französische Urtitel. 
Man möchte manchmal wieder mehr – und neue - französische Chansons hören.


Montag, 1. August 2016

Dankeschoen – ein Evergreen mit freundlicher Botschaft




Bert Kaempfert hatte dieses Lied Anfang der 60er Jahre komponiert (*). Die US-amerikanische Sänger Wayne Newton hatte mit der Gesangsversion einen Super-Hit, der ihn ein Leben lang begleiten sollte. 
Brenda Lee, Ivo Robic und Bernd Spier haben den Erfolgshit ebenfalls gecovert.

Ein schönes Lied mit einer angenehmen Botschaft.

(*) Textquelle:  https://de.wikipedia.org/wiki/Danke_Schoen

... in einer anderen Darstellung






Sonntag, 31. Juli 2016

Itchycoo Park - The Small Faces




Ein Britpop Klassiker

Die Small Faces waren eine bekannte Popgruppe aus den 60er Jahren. Warum besingen Rockmusiker einen Park? 

Die englische Ausgabe der Wikipedia ist der Frage nachgegangen (*).
Interessanterweise gibt es gleich mehrere Deutungen zum Ursprung dieses Liedes. Einmal wird ein kleiner Park im Londoner Stadtteil Manor Park aufgeführt. Dort wuchs ein Mitglied der Gruppe auf. Die Herleitung kann einleuchten. Schließlich ist es durchaus natürlich, dass Musiker ihre Kindheitserlebnisse in ihren späteren Werken verarbeiten.
Alternativ soll das Lied die Brennnessel besingen. Kinder stecken manchmal ihren Spielkameraden Brennnesseln in den Kragen, und diese jucken dann (engl.:to itch = jucken). Dann erinnert das Lied also an einen Streich.
Also, auch Rock- und Popmusiker waren einmal Kinder mit Streichen. Kleine Ursache, großer Hit.

Zum Lied und zur Gruppe selbst. Die Small Faces werden als Mitbegründer der „Britop“ Bewegung angesehen (*). Mit „All Or Nothing“ und „Lazy Sunday“ hatten sie noch mehrere gut platzierte Hits in den Charts der 60er Jahre.



Dienstag, 26. Juli 2016

Fly, Robin, Fly


Fly, Robin, Fly – ausgezeichneter deutscher Disco Sound


Eine Münchener Disco-Band schafft den Eintrag in die Liste der Grammy Awards. Dies ist eine Sensation, die man als Schlagerfreud natürlich unbedingt untersuchen muss.

Was ist der Grammy? Ein US-amerikanischer Musikpreis (*). Er wird jährlich von einer angesehen Akademie verliehen. Zu den deutschen Preisträgern gehörten Namen wie Dietrich Fischer-Dieskau und Fritz Wunderlich. Und – die Silver Convention.

Wer sind die Silver Convention? Es handelt sich um eine Disco-Formation aus den 1970er Jahren (*). Die Gruppe gehörte zum Umfeld des „Munich Sound“. Dies war eine seinerzeit sehr bekannte und erfolgreiche Stilrichtung.
Der erste Top Hit der Silver Convention hieß „Fly, Robin, Fly“. 

Die Verleihung dieses Preises ist sehr erfreulich: eine deutsche Pop-Produktion schafft es zu einem US Musik Award. Da muss man auch einmal auf YouTube in die Aufnahme hineinhören.

Und wer befindet sich noch in dieser Gesellschaft der Grammy Preisträger?
Michael Jackson, Beyoncé, Eric Clapton – Hut ab vor den Machern von Silver Convention.

(*) Textquellen:



Montag, 25. Juli 2016

Que Sera, Sera




Hitchcock Song mit Kult Charakter


Doris Day hat dieses Lied in dem Hitchcock-Film „Der Mann, der zuviel wußte“ aus dem Jahr 1956 gesungen (*). Interessanterweise kennt fast jeder Mensch diese Melodie.

Es geht um Planbarkeit. Wenn der Mensch genau wüsste, was auf ihn zukommt, dann könnte er seine Handlungen darauf optimal einstellen.
So muss er improvisieren, auch auf seine innere Stimme hören. Was ist besser?




Catch A Falling Star


Bildquelle: cdd20 https://pixabay.com/de/himmel-nacht-sternschnuppe-traum-1077861/ 

Catch A Falling Star – Perry Como

Tutanchamun hat es auch getan. Er hat einen heruntergefallenen Meteoritenstein bei sich getragen. Der Pharao ließ sich aus dem seltenen Mineral sogar einen königlichen Dolch herstellen.
Andy Williams hat den Stein einfach nur in die Tasche gesteckt. Als Glückbringer.
Panspermie - das Leben kommt aus dem Weltall, so meinen einige Forscher. Dieser Hintergrund  könnte einem Leser und Musikfreund bei dem Lied von Perry Como  einfallen. 

Steine aus dem Weltall werden als Glücksbringer besungen. Dies ist offenbar eine alte Tradition des Verständnisses.





Anzeige